RSS abonnieren oder
Ein Produkt von Workgeist.com

Crowdsourcing Report 2012 – neue digitale Arbeitswelten

19.06.2012, 12:02 Aktuelles, Newsticker Claudia Pelzer 2 Kommentare

Nach dem Motto ,was (richtig) lange währt, MUSS gut werden‘ können wir (das sind in diesem Fall das CrowdsourcingBlog / der DCV e.V. und die Kollegen von ikosom in Berlin) euch nun die finale Version des Crowdsourcing Report 2012 präsentieren. Wir haben viel Zeit und Herzblut investiert, um euch einen möglichst umfassenden Überblick zur Anwendung von Crowdsourcing zu geben, zahlreiche Interviews und Fallbesipiele inklusive. Fertig gestellt war das gute Stück im Grunde schon etwas länger, wir haben uns letztlich aber noch für eine Vertriebsvariante als eBook und print on Demand entschieden und mit ePubli einen wunderbaren Partner hierfür gefunden. In diesem Sinne: Danke an alle Beteiligten (unter anderem und insbesondere an unsere Gastautoren, dafür dass sie ihr Expertenwissen mit uns teilen aber auch an die fleissigen Layouter und Korrekturleser) und proudly presenting:

Crowdsourcing Report 2012 – neue digitale Arbeitswelten

Wir leben im Zeitalter des Zugangs. Globale Netzwerke ermöglichen den Zugang zu Informationen, Wissen, Meinungen, Arbeit, Expertentum, Ideen und Kapital. Eine zentrale Rolle in diesem Konstrukt spielt Crowdsourcing, und zwar als Set von Prinzipien, Prozessen und Plattformen zur Steuerung von offenen Arbeitsprozessen. Dies schließt nicht nur die (mitunter globale) Ausschreibung der Projekte sondern auch die Auswertung und Aggregation der Ergebnisse mit ein.

Wie aber verändern sich Arbeits- und Organisations-Prozesse und welche Auswirkungen hat dies auf die traditionellen Geschäftsmodelle? Der Crowdsourcing-Report 2012 greift diese neuen, kollektiven Thematiken auf, liefert Hintergründe und Handlungsempfehlungen für Unternehmen im Mittelstand, in der Industrie und in der Kreativwirtschaft und liefert zahlreiche Fallbeispiele zur Umsetzung von Crowdsourcing Projekten.

Die Herausgeber Claudia Pelzer (CrowdsourcingBlog, DCV e.V.), Jörg Eisfeld-Reschke und Karsten Wenzlaff (beide ikosom) bilden aber auch die Konsequenzen und Handlungsfelder für politische Entscheider ab. Wo herrscht dringender Bedarf zum Handeln und wie können öffentliche Institutionen die Macht der Masse für sich nutzen?

Inhaltsverzeichnis

Vorwort der Herausgeber
Herausgeber und Autoren
1. The Rise of Crowdsourcing: Entwicklung und Treiber
2. Crowdsourcing Kategorien und Ausprägungen

2.1 Microworking und -tasks
Case: Microtasks
2.2 Collective Knowledge
2.3 Creative Content Marktplätze
2.4 Open Innovation & Ideas
Übersicht Open Innovation Anbieter
Tipps für Auftraggeber
2.5 Crowdfunding und Crowdinvesting
Case: Crowdfunding im Film
Entwicklung des Crowdfunding im deutschsprachigen Raum
Der aktuelle Crowdfunding-Markt 2012
Der aktuelle Crowdinvesting-Markt 2012
Case: Co-Finanzierungsmodelle
2.6 Engagement & Charity
Interview mit Raul Krauthausen (wheelmap.org)
Interview mit Hannes Jähnert (onlinevolunteering.org)
3. Crowdsourcing als Business-Tool
3.1 Wie wird Crowdsourcing in der Praxis eingesetzt?
Paid Crowdsourcing
(Kreativ-) Contests
Unbezahlte Teilnahme
3.2 Welche Vorteile bringt der Einsatz von Crowdsourcing?
3.3 Welche potentiellen Fallstricke und Risiken müssen beachtet werden?
3.4 Use Cases: Wie können Unternehmen Crowdsourcing nutzten?
3.4.1 Crowdsourcing in der Agentur- und Kreativbranche
Case: Usability-Testing
3.4.2 Crowdsourcing für SEO und SEM
3.4.3 Crowdsourcing in der IT & Kommunikationsbranche
3.4.5 Crowdsourcing für die Tourismusbranche
Case: Location-based Services
3.4.6 Wie Crowdsourcing die Forschung unterstützt
3.4.7 Crowdsourcing und Journalismus – Die Intelligenz des Schwarms
Case: Crowdjournalismus
3.4.8 Crowdsourcing als Partizipations-Tool
Exkurs: Partizipation und Crowdsourcing in Kunst und Kultur
4. Crowdsourcing und innovative Arbeitsformen in Deutschland
5. Crowdsourcing 2012 and beyond…
Frequently Asked Questions
Glossar
Partner
Deutscher Crowdsourcing Verband e.V.
Branchenverzeichnis
Plattformen
Experten

Der Report ist erhältlich im ePubli-Store: die PDF-Variante kostet 39,90 Euro, die gedruckte Version kostet 59,90 Euro. Hier findet ihr schon einmal die ersten Seiten zum ‚reinblättern‘:

Kontakt für Rückfragen zur Publikation könnt ihr gerne an report@crowdsourcingblog.de richten. Wir freuen uns über Feedback und Anmerkungen.

Crowdsourcing Report 2012 – neue digitale Arbeitswelten , 5.0 out of 5 based on 1 rating

Social & Signup

 

PARTNER












CSW Europe

 Termine

TERMINE

 Termine

11.-20. März: SXSW 2016 

sxsw.com

Termine

02.-04. Mai: Re:publica

re-publica.de

Termine

02.-06. Juni: Social Media Week L.A.

socialmediaweek.org

Crowdsourcing Blog