RSS abonnieren oder
Ein Produkt von Workgeist.com

Studie: Konsumgüterbranche nutzt Crowdsourcing am häufigsten

03.05.2015, 21:24 Aktuelles, Hintergründe & Entwicklung, Newsticker Claudia Pelzer

Die Crowd redet mittlerweile in vielen Teilen unseres Alltags mit. Doch wie wird Crowdsourcing von großen Unternehmen genutzt? Welche Marken beanspruchen kreative Konsumenten heute am meisten? Eine neue Studie von der Innovations Plattform eYeka zeigt, dass die Konsumgüterbranche heute der Spitzenreiter in Sachen Crowdsourcing ist. Technologie- und Automobilmarken folgen auf den Plätzen zwei und drei.

Crowdsourcing Report 2015

Sogenannte „FMCG“ (Fast-Moving Consumer Goods) Unternehmen, die Warengüter verkauffen, die schnell im Verkaufsregal rotieren, sind im Jahre 2014 die führenden Crowdsourcingnutzer. Darunter fallen Konsumgüter des täglichen Bedarfs, wie Nahrungsmittel, Körperpflegeprodukte, Reinigungsmittel usw., die Konsumenten häufig, spontan, in der Regel routiniert und ohne lange zu überlegen einkaufen (Marken wie Coca-Cola, Oral-B oder Kellogg’s sind einige dieser Marken). Die obrige Statistik basiert auf Daten, die eYeka seit einigen Jahren eigenhändig sammelt. Yannig Roth, Marketingmanager bei eYeka, hält alle Crowdsourcingaktionen der Hundert wertvollsten Marken der Welt auf einer Serie interaktiven Zeitleisten fest. Die aktuelle 2015 Crowdsourcing Zeitleiste enthält derzeit 35 sollcher Beispiele.

Ein andere wichtige Tendenz, die von eYeka’s Daten hervorgeht, ist dass Marken mit der Kreativität der Masse immer öfter Ideen statt Video sammeln. Wenn mann nur auf die zwei letzten Jahre schaut, sieht mann, dass der Anteil von Ideenwettbawerbe im Gegensatz von Videowettbewerben zugenommen hat.

Crowdsourcing Report Eyeka

Im Jahre 2014 gibt es immernoch vorwiegend Videowettbewerbe, die von Konsumgüterunternehmen wie Henkel oder der Agentur Havas für die Türkischen Turismusverband gesponsert werden, doch der Anteil von Ideenwettbewerben nimmt zu. Beispiele solcher Ideenwettbewerben gibt es einige, der Amerikanische Konzern PepsiCo, der Marken wie Pepsi oder Doritos wertreibt, hat seit Jahren immer mehr Innovationswettbewerbe gesponsert, unter Anderem auf der eYeka Platform.

Die Autoren der Studie, neben Yannig Roth auch eYeka’s Gaschäftsführer François Pétavy und Innovationsleiter Joël Céré, sehen diese Entwicklung als ein Zeichen dafür, dass Unternehmen und Agenturen Crowdsourcing immer mehr als ein strategisches Kreativitätsinstrument benutzen werden. Sie meinen, dass Crowdsourcing nicht nur ein Weg ist, preiswertere Videos produzieren zu lassen, sondern auch, Konsumenten immer häufiger in die Innovations- une Kommunikationsprozesse einzubinden.

Die komplette Studie zur Crowdsourcing Industrie kann kostenlos auf eYeka’s Webseite heruntergeladen werden.

Social & Signup

 

PARTNER












CSW Europe

 Termine

TERMINE

 Termine

11.-20. März: SXSW 2016 

sxsw.com

Termine

02.-04. Mai: Re:publica

re-publica.de

Termine

02.-06. Juni: Social Media Week L.A.

socialmediaweek.org

Crowdsourcing Blog